Spenden steuerlich absetzen — neue Gesetzeslage

Das Steuerreformgesetz 2015/2016 bringt Änderungen bei der steuerlichen Absetzbarkeit von Spenden mit sich. Alle spendensammelnden Organisationen benötigen von Unterstützer/innen, die ihre Spende steuerlich geltend machen wollen, zusätzlich zu Vor- und Zunamen ab 2017 auch das Geburtsdatum. Im Gegenzug erfolgt die Anrechnung von Spenden automatisiert durch das Finanzamt bei der jährlichen Arbeitnehmer/innen-Veranlagung bzw. Einkommensteuererklärung für Selbständige.

Weiterführende Details finden Sie auf der Website des BMF.

Wir bitten Sie aus diesem Grund, uns durch Ausfüllen des unten angefügten Formulars Ihr Geburtsdatum bekanntzugeben (für eine eindeutige Zuordnung beachten Sie bitte die „Pflichtfelder”). Da uns ein direkter und persönlicher Kontakt zu unseren Unterstützer/innen ein großes Anliegen ist, freuen wir uns, wenn Sie uns darüber hinaus auch andere Kontaktmöglichkeiten wie Telefonnummer oder E-Mailadresse bekannt geben.

Natürlich können Sie auch anonym oder ohne Angabe des Geburtsdatums für CONCORDIA Hilfsprojekte spenden. In diesem Fall sind Ihre Spenden, die Sie im Jahr 2017 tätigen, 2018 nicht mehr steuerlich absetzbar.

Gerne stehen wir für Fragen zur Verfügung oder nehmen ihre Daten auch per E-Mail, Telefon oder Fax entgegen:

Christa Bogner
E christa.bogner@concordia.or.at
T +43 1 2128149
F +43 1 2128149-23

Danke für Ihre Hilfe!


Wo finde ich die Zahlungsreferenz?

BGBGROROMDMDATATDEDE
MasterCard, VISA, giropay, EC
Facebook LinkedIn