Wer ein Leben rettet, rettet die ganze Welt!

Home > über CONCORDIA > Geschichte
RO  EN  BG

Geschichte

CONCORDIA Sozialprojekte wurde 1991 von P. Georg Sporschill SJ gegründet. Von seinem Orden entsandt, brach er nach Bukarest auf, um sich dort um die vielen Kinder auf der Straße zu kümmern. Verwahrloste, halb verhungerte Kinder, die aus Kanälen und Hinterhöfen auftauchten, Horden von kleinen Kindern, die am Bahnhof Unterschlupf suchten. Sie benötigten Essen, medizinische Versorgung, einen sicheren Platz zum Schlafen und menschliche Zuwendung.

In Rumänien erwarb P. Georg Sporschill eine ehemalige Kolchose und errichtete die Farm, wo Kinder und Jugendliche in kleinen Gemeinschaften zusammen leben konnten. Die Not war  groß und CONCORDIA eröffnete weitere Kinderhäuser, ein offenes Sozialzentrum und betreute Wohngemeinschaften. Die Kinder konnten wieder die  Schule besuchen, bekamen Musikunterricht und die Chance, eine Ausbildung zu absolvieren. Lehrwerkstätten wurden eingerichtet, eine Berufsschule gegründet.

2004  veranlassten die dringenden Bitten aus der Republik Moldau P. Georg Sporschill auch dort zu helfen. In Pirita, entstand die CONCORDIA „Stadt der Kinder“. Die Kinder führten die  Mitarbeiter zu den verlassenen alten Menschen. In abgelegenen Dörfern, wo Armut und Einsamkeit am größten sind, wurden 50 Suppenküchen zur Versorgung der Menschen errichtet. Mit großzügiger Unterstützung von CONCORDIA Freunden konnten in Folge noch 11 Sozialzentren  errichtet werden.

2008 eröffnete P. Georg Sporschill mit CONCORDIA in Bulgarien/Sofia, in einem umgebauten Lagerhaus, ein Sozialzentrum für Jugendliche.  

Gemeinsam mit  Ruth Zenkert und engagierten Mitarbeiterinnen vor Ort entwickelte P. Georg Sporschill in den folgenden Jahren aus dem kleinen Sozialprojekt eine Organisation, die 1.000 Kinder und Jugendliche in Rumänien, Bulgarien und in der Republik Moldau (und zusätzlich tausende alte Menschen) betreut.

2012 zog sich der Gründer Pater Georg Sporschill SJ aus der operativen Verantwortung bei CONCORDIA zurück. Es wurde ihm dadurch möglich in Rumänien/Siebenbürgen, in der Nähe von Sibiu, gemeinsam mit Ruth Zenkert, das Projekt ELIJAH zu gründen. Seine CONCORDIA Gründungen weiß er in guten Händen, sie entwickeln sich mit einem engagierten Team weiter.
 

Unsere Länderseiten

RUMÄNIEN

REPUBLIK MOLDAU

BULGARIEN